Nicholas Milton
Dirigent
Stacks Image 7060
Aktuell
Milton neuer Chefdirigent

Nicholas Milton wird neuer Chefdirigent des
Göttinger Symphonie Orchesters. Der australische Musiker ist seit 2014 Generalmusikdirektor und Chefdirigent des Saarländischen Staatstheaters. Er übernimmt das Amt von Christoph-Mathias Mueller zur Spielzeit 2018/19 ab 1. August 2018.


Mit seinem dynamischen Dirigierstil, musikalischer Überzeugungskraft und herausragenden Interpre-tationen eines breitgefächerten Opern- und Konzertrepertoires eroberte sich
Nicholas Milton eine hervorragende Stellung unter den australischen Dirigenten seiner Generation.

Seit der Spielzeit 2014/15 ist er
Generalmusikdirektor und Chefdirigent am Saarländischen Staatstheater. Unter seiner Leitung stehen dort Tannhäuser, Der Fliegende Holländer, Peter Grimes, Tosca, Madama Butterfly, Katja Kabanova, Falstaff, Un ballo in maschera, Hänsel und Gretel, Don Giovanni und Die Zauberflöte auf dem Programm.
Downloads
Biographie D pdf-icon

Biography E
pdf-icon

Biography F
pdf-icon

Diskographie mit
Klangbeispielen


Artikel in: Das Orchester
pdf-icon


Fotos

Portraits und Dirigierfotos



Presse

Oper und Konzert

Nächste Konzerttermine
OPER
 
Deutsche Oper Berlin
COSÌ FAN TUTTE
26. Januar 2018
9., 17. Februar 2018
 
Saarländisches Staatstheater
LA BOHÈME
6., 9., 21. Januar 2018
 
DIE ZAUBERFLÖTE
14., 21. Dezember 2017
 
SALOME - Premiere
(Regie: Jakob Peters-Messer)
Premiere am 14. April 2018
 
Volksoper Wien
LA TRAVIATA
19., 22., 27. Februar 2018
 
KONZERTE
 
Bruckner Orchester Linz
Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 2
Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 5 e
16. Januar 2018
 
Saarländisches Staatsorchester
4. SINFONIEKONZERT Brahms: Violinkonzert / Sibelius: 2. Sinfonie
25./26. Februar 2018
   
Links
Staatstheater Saarbrücken
Spielzeit 17/18

www.nicholasmilton.com
Pressestimmen
Musikalisch ist dies ein großer Abend. Nicholas Milton führt das Staatsorchester mit faszinierender Leichtigkeit durch diese metrisch hochkomplexe Partitur. Folkloristische Motive werden immer wieder von scharfen Dissonanzen durchbrochen. Vor allem in den zarten lyrischen Passagen glänzt das Orchester. Zahlreich sind die Details, in denen Bühnengeschehen und Musik perfekt aufeinander abgestimmt sind. Man verlässt das Staatstheater mit großen Bildern und großen Klängen im Kopf.
Johannes Kloth,
Saarländischer Rundfunk, 16.01.2017

Nicholas Milton und das Staatsorchester boten stimmungsvolle und hochdramatische Momente.
Hans Bünte,
Saarbrücker Zeitung, 16.01.2017